Aikido-Training für 6 - 17 jährige


Beim Aikido geht es darum, die Energie, die bei einem Angriff entsteht, umzulenken und ungefährlich zu machen. Dass Du den Anderen besiegst spielt dabei erstmal keine Rolle.

Aikido zu üben macht Spaß, weil es eine Kombination aus Bewegung, Geschicklichkeit und Aufmerksamkeit ist.

Wenn Du mit dem Training anfängst, reicht am Anfang eine Jogginghose und ein T-Shirt. Wenn man länger dabei ist, trägt man einen Aikido-Anzug. Der besteht aus drei Teilen: der Hose, der Jacke und dem Gürtel. Der Gürtel wird dabei in einem besonderen Knoten gebunden.

Im Training lernst Du dann die Aikido-Techniken. Sie werden gemeinsam in der Gruppe oder zu zweit mit einem Partner geübt. Du lernst viele spannende Sachen, wie z.B. die Aikido-Rollen und -Griffe, auf japanisch zu zählen, die japanischen Namen der Techniken und vieles mehr. Manchmal wird auch mit dem Stock geübt. Es gibt außerdem Übungen, die Dir helfen können, Dich besser zu konzentrieren. Und es gibt Spiele für die Koordination und Geschicklichkeit, die nicht nur im Aikido wichtig sind.

Wenn Du Lust bekommen hast, Aikido kennen zu lernen, komm gerne vorbei! Das vierwöchige Probetraining ist kostenlos. Bei Interesse melde Dich bei den KindertrainerInnen, oder: Du kommst einfach vorbei und probierst Aikido aus!

Wir freuen uns immer auf neue Gesichter!

Deine KindertrainerInnen

Responsive image Selenay, 9 Jahre: "Unser Dojo"